LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

PB bei Hessischen Jugendmeisterschaften

PB bei Hessischen Jugendmeisterschaften

Die Geschichte der LG BSN-Teilnehmerinnen bei den Hessischen Jugendmeisterschaften (U20/U16), die am vergangenen Wochenende (16./17.6.18) in Darmstadt stattfanden, ist schnell erzählt. Verletzungen, Sturzpech, Formschwankungen, Klassenfahrt – alles ausgerechnet zum Saisonhöhepunkt für einige der jungen Damen, so dass es nicht die ganz große Erfolgsgeschichte war.

Die beste Platzierung holte noch Paulina Risto, die als 16-jährige eine Altersklasse höher über 400 Meter startete. Mit 65,55 Sekunden blieb sie hinter ihrer Bestzeit und landete am Schluss auf Rang 7. Tara Heurung – auch sie noch U 18 – konnte sich zwar nicht für die Zwischenläufe über 100m und 200m qualifizieren, lief aber zweimal persönliche Bestzeit. 13,48 Sekunden über 100 Meter und 27,98 über 200 Meter (zum ersten Mal unter 28 Sekunden) lauten jetzt ihre neuen Bestmarken. Auch Anne Gaugel (ebenfalls noch U 18) lief die 800 Meter bei den U 20 und auch sie durchbrach mit 2:29,99 eine Schallgrenze – zum ersten Mal unter 2:30 Minuten und das bedeutete Platz 11 in der höheren Altersklasse. Eine Woche zuvor – bei den Hessenmeisterschaften in ihrer eigentlichen Altersklasse – lag sie mit Fieber im Bett. Dort hätte ihre Zeit ihr Platz 6 eingebracht.

Mirja Wagner (W 15) kam zwar mit 13,54 Sekunden über 100m in den Zwischenlauf, aber dann war nach 13,64 leider Schluss. Leeloo Pruy(W 15), die kürzlich bei den Regionalmeisterschaften noch Vereinsrekord über 80m Hürden gelaufen war, konzentrierte sich ganz auf die 100m. Aber dann – selten genug bei einem Rennen ohne Hürden – stürzte sie in ihrem Lauf in Führung liegend. Also auch bei ihr Schluss nach den Vorläufen. Johanna Richardson und Eva Wagner, die zusammen mit Mirja und Leeloo bei den Staffelmeisterschaften in Bebra noch so stark liefen(Platz 4 über 4x100m der U 16), konnten gar nicht erst an den Start gehen.


FM