LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Bronze und Kreisrekord für Kai Strauch über 400m bei DHM

An Himmelfahrt zum Kreisrekord! Bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Schwäbisch Gmünd (10.5.2018) lief Kai Strauch von der LG BSN in seinem ersten 400m-Rennen der diesjährigen Freiluftsaison mit 48,23 Sekunden nicht nur zur Bronzemedaille, sondern verbesserte auch den bereits 24 Jahre alten Kreisrekord von Christian Haag (48,33 in 1994, damals noch TV Lorsbach) um 1/10 Sekunde. Sieger in Schwäbisch-Gmünd wurde der Münchner Benedikt Wiesend in 47,63.
Kai knüpfte wieder an die Zeit vor seiner Verletzung in 2017 an. Er ging das Rennen sehr schnell an - etwa 22,6 für die ersten 200m, trotz Gegenwind. In der Kurve konnte er das Tempo halten und hielt dann auch auf der Zielgeraden ganz gut durch. So wird er auch die Quali für die DM (48,10) demnächst erfüllen können. Die Norm für die U 23 DM (49,50) hat er ja nun schon in der Tasche.

Da e sich um eine Hochschulveranstaltung handelte, startete Kai nicht für die LG BSN sondern für die Hochschule Rhein-Main Wiesbaden. Es handelt sich dabei aber um eine vom DLV offiziell anerkannte Veranstaltung und somit findet Kais Leistung auch Eingang in die Rekordlisten. Mit Hendrik Becker war noch zweiter LG-ler am 400m-Start. Hendrik ging für die Uni Frankfurt ins Rennen und landete in seinem ebenfalls ersten Saison-Rennen mit 50,46 auf Platz 8. Auch Hendrik ging schnell an, musste aber auf den letzten 50m dem Anfangstempo Tribut zollen. Aber das wird nun im Training abgestellt. Dann ist auch die U 23-DM-Norm in Reichweite.

FM