LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Trainingslager 2018 in Milano Marittima

Nach nun mehr 10 Jahren hinterlässt das Trainingslager ganz unterschiedliche Eindrücke, aber doch immer wieder wunderschöne. Man wächst in eine Gemeinschaft hinein und kann gar nicht anders, als jedes Jahr aufs Neue das Trainingslager der LG-BSN zu genießen. Sonne, Meer, gutes Essen, ein Trainingsprogramm, das es in sich hat und jede Menge Spaß.

Wie in den vergangenen Jahren, ging es für zehn Tage nach Milano Marittima an der italienischen Adria. Während bereits 15 Athleten aus der Gruppe von Jochen Dittombée am 24. März mit dem Flugzeug anreisten, trafen weitere 12 Athleten mit Sabine und Christian Müller sowie eine kleine Auswahl der TG Zeilsheim einen Tag später ein. Mit jedem Tag kletterte die Temperatur höher und der Sonnenschein der letzten Tage lud sogar zum Sonnen und Baden an Meer und Pool ein.
Durch die Anzahl der AthletInnen ergab sich auch die Vielzahl der Trainingsprogramme: Ausdauerläufe und (Kilo-)Meter schrubben für die Mittelstreckler; Sprints, Starts und Staffelwechsel für die Sprinter; Diskus, Kugel, Weit- und Stabhochsprung für die Mehrkämpfer und Stabilitätsübungen für alle. Trotz des intensiven Trainings von zwei Einheiten pro Tag kamen alle verletzungsfrei und ohne größere muskuläre Probleme, auch dank der vielen Massagen, durch. Verändert hat sich in den Jahren kaum etwas. Hier und da mal junge Athleten aus der Nachwuchsgruppe, aber der Athletenkern der letzten Jahre, der sich in diesem Jahr mit hoher Beteiligung zeigte, blieb - auch wenn einem mittlerweile auch mal andere Aufgaben zukommen.

Viel Spaß hatten wir dieses Jahr nicht nur beim Training und in der gemeinsamen Zeit am Strand/beim Sonnen, sondern auch beim täglichen „Poolcatchen“. Kaum einer der nach einer schweißtreibenden Einheit nicht mit voller Trainingsmontur im Hotelpool landete – teilweise nicht ganz freiwillig. Allerdings wurde untereinander mit Trainingsklamotten ausgeholfen. Aber auch bei diversen lustigen Spielen am Abend, wo auch oft das Alter keine Rolle spielte, kam der Spaß nicht zu kurz.
Mit unterschiedlichen Zwischenfällen auf der Rückreise - sei es durch zusätzliche Kontrolle durch die Bundespolizei am Flughafen oder das „Auslösen“ einer Athletin auf einer Schweizer Toilette – absolvierten wir auch erfolgreich das Trainingslager 2018.
Eileen Müller


FM